Bachelor

Studium

1. Umfangreiche und gründliche Sprachausbildung

      Bildungsziel unseres Institutes ist in den ersten zwei Jahren, Hör-, Sprach-, Lese- und Schreib- sowie Übersetzungsfähigkeit gleichermaßen auszubilden. Dabei wird in dieser Zeit ein besonderer Schwerpunkt auf eine grundlegende sprachliche Schulung gelegt. Im dritten und vierten Studienjahr hingegen steht neben fortgeschrittenem Deutschunterricht, Übersetzungs- und Dolmetschenkursen auch Unterricht in Fachgebieten mit hauptsächlich deutschsprachigem Unterrichtsmaterial im Vordergrund. Um den Studenten des Weiteren ein hohes Sprachniveau und Wettbewerbsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt zu gewährleisten, müssen die Studenten seit 2009 als Abschluss ihres Studiums die „Zertifikat Deutsch B1“ Prüfung des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens bestehen.

     2. Interessen- und Berufsorientiertes Fachstudium

      Um vielseitige Ausbildung zu genießen, gilt es für die Studenten nach eigenen Interessen weitere Fachgebiete auszuwählen. Ab dem dritten Studienjahr können deswegen je nach Interesse oder Fähigkeiten verschiedene Fachkurse ausgewählt werden, wie zum Beispiel: Deutsche Literatur, Einführung in die deutsche Politik, Einführung in die deutsche Pädagogik und Wirtschaftsdeutsch. Seit 2006 ist es auch möglich, Credits von institutsfremden Kursen zu erhalten.

      3. Austauschprogramm mit der Westfälische Wilhelms-Universität Münster

      Damit die Studenten des Instituts Erfahrungen sammeln, die deutsche Kultur kennenlernen und ihre Sprachfähigkeiten verbessern können, hat unser Institut mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ein Übereinkommen über ein Austauschprogramm getroffen. Demnach haben seit 1995 jedes Jahr 20 Studenten des dritten Studienjahres die Möglichkeit für ein Semester in Deutschland zu studieren. Das wurde 1999 geändert und heute sind es Studenten des zweiten Studienjahres für zwei Semester. Die in Deutschland erreichten Credits werden von unserer Universität und vom Bildungsministerium in Taiwan angerechnet. Die am Programm teilnehmenden Studenten werden in Münster je nach ihren Deutschfähigkeiten in unterschiedliche Klassen zusammen mit anderen Ausländern unterrichtet. Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster bietet den Studenten darüber hinaus auch außeruniversitäre Veranstaltungen an, um dadurch ein tieferes Verständnis der deutschen Kultur zu vermitteln.

     Berufliche Perspektiven

      Weiterbildungsmöglichkeiten:

     Im Zuge einer Umstrukturierung des Lehrplans unseres Institutes werden seit einigen Jahren neben Literatur die Fachkurse um die Bereiche Politik, Pädagogik, Wirtschaft und Interkulturalität ergänzt. Infolgedessen haben die Absolventen die Möglichkeit, aus einer ganzen Reihe von Masterstudiengängen auszuwählen.

Zukünftige Berufstätigkeiten:

Zukünftige Berufstätigkeiten unserer Absolventen liegen vor allem in folgenden Bereichen:

      1. Industrie und Handel: z.B. Firmen mit Auslandsbeziehungen

      2. Tourismus: z.B. Luftgesellschaften, Reisebüros

      3. Verlagswesen: Zeitungsverlage, Fernsehsender, Verlagshäuer, Übersetzungsbereich

Für den öffentlichen Dienst der Regierung ist die Teilnahme an Prüfungen des Bureaus of International Cultural and Educational Relations in den Bereichen Bildung und Kultur, Medien und Angelegenheiten von Auswanderern möglich. Für den auswärtigen Dienst wiederum können Prüfungen für diplomatische oder verwaltungstechnische Mitarbeiter oder Prüfungen für Mitarbeiter im Bereich Internationaler Handel oder Medien abgelegt werden.

 

|回到頁首 |